Negativabdichtung

Wenn die Außenabdichtung nicht durchführbar ist z.B. wegen Überbauung (Terrasse, Straße) des Erdberühren Bereiches. Kann eine, nachträgliche Innenabdichtung, die Negativabdichtung ausgeführt werden. Bei diesem Verfahren wird die Ursache der Feuchtigkeit innerhalb des Mauerwerkes nicht behoben jedoch ein Austreten der Feuchtigkeit nach innen Verhindert.

Nach gründlicher Untergrundvorbereitung bis auf das ursprüngliche Mauerwerk, wird mittels Grundierung, mehrmaliger Auftrag einer Dichtschlämme und diffusionsoffener Sanierputz/Feuchteregulierungsputz das Austreten der Feuchtigkeit nach innen Verhindert.

Eine zusätzliche Horizontalsperre (Kapillarsperre) im Bohrloch- Injektionsverfahren zur Absperrung der durchfeuchteten Wandabschnitte ist im nicht erdberührten Bereich erforderlich, um ein aufsteigen zu verhindern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© b.a.s.e. projekt UG